IWR®-Stromtarifrechner

 

Gastarifrechner

 

Energiemarkt

 

Service

 

Stromtarife-Newsletter

 


Autoservice: Erdgas/Autogas

Stromtarifrechner.de - News aus der Stromwirtschaft

Meldung vom: 16.11.2016 - 11:03 Uhr

Trianel investiert in Thüringen

Aachen/Gefell – Die Stadtwerke-Kooperation Trianel investiert erstmals in einen Windpark in Thüringen. Dabei setzt Trianel wieder auf eine Kooperation mit der Regensburger Frontiers GmbH. Dem angestrebten Ausbauziel bis 2018 kommt Trianel wieder ein Stück näher.

Die Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG hat im Landkreis Saale-Orla im äußersten Südosten Thüringens in unmittelbarer Nähe zum Drei-Freistaaten-Stein einen Windpark von der Frontiers GmbH aus Regensburg übernommen. Es ist der erste Windpark in Thüringen für Trianel, aber nicht die erste Kooperation mit Frontiers.

Trianel Windpark Gebersreuth bis Mai 2017 betriebsbereit

Im Windpark „Trianel Windpark Gebersreuth“ (ehemals Windpark Neue Reuth) im Landkreis Saale-Orla beginnt in dieser Woche die Aufstellung der ersten Turmsegmente. Errichtet werden die acht Windkraftanlagen des Typs Enercon E 115 3,0 MW auf landwirtschaftlich genutzten Flächen auf dem Gebiet der Stadt Gefell im Ortsteil Gebersreuth im Dreiländereck Thüringen-Sachsen-Bayern. Bis Frühjahr 2017 soll der Turmbau für die Windenergieanlagen mit einer Nabenhöhe von 149 Metern abgeschlossen sein, im April und Mai 2017 erfolgt die Montage der Gondeln und der Rotorsterne mit einem Durchmesser von 115 Metern. Der fertige Windpark wird über einer Leistung von 24 Megawatt (MW) verfügen und ab Ende Mai 2017 jährlich rd. 56 Mio. Kilowattstunden (kWh) Strom erzeugen.

„Mit der Investition in unser erstes thüringisches Windprojekt bauen wir das Stadtwerke-Engagement im Bereich der Erneuerbaren weiter aus und unterstützen den ambitionierten Windenergieausbau in Thüringen“, betont Markus Hakes, Geschäftsführer der Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG.

Frontiers und Trianel arbeiten bereits in Bayern zusammen
Trianel ist Eigentümer und Bauherr des Windparks, die Frontiers GmbH ist weiterhin für die Baukoordination verantwortlich. Trianel arbeitet bereits bei den bayerischen Windpark Creußen Landkreis Bayreuth sowie dem Windpark Vogelherd bei Eckersdorf und Thurnau mit Frontiers zusammen: „Mit Fronteris haben wir einen belastbaren und zuverlässigen Projektpartner gefunden, der die Anforderungen eines kommunalen Gemeinschaftsunternehmen erfüllt“, betonte Hakes anlässlich der Übernahme des Windparks Creußen.

Über Trianel
Trianel ist eine Kooperation von Stadtwerken in Europa mit Sitz in Aachen und steht für Unabhängigkeit und neue Wege. Das bietet Kompetenzen in Erzeugung, Handel und Vertrieb. An der Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE) sind rd. 40 Stadtwerke und kommunale Energieversorger beteiligt. Bis 2018 soll ein deutschlandweites Portfolio von 275 MW Onshore-Windenergie und PV-Freiflächenanlagen aufgebaut werden. Dabei werden neben der eigenen Projektentwicklung auch baufertige Projekte übernommen.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos aus der Windkraftbranche
Trianel erweitert virtuelles Kraftwerk
juwi baut Windparks in Thüringen
Senvion gewinnt Offshore-Vertrag für Trianel-Windpark
Trianel übernimmt hessischen Windpark
AREVA Wind GmbH: Trianel Windpark Borkum wächst in die Höhe
Umweltbank sucht: Mitarbeiter in der Projektfinanzierung (m/w)
Abwasserbeseitigung - Geschäftsmodell für Versorger?

zurück
© Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien/ IWR.de GmbH
Suche in

Stromtarife-News
IWR-Pressedienst
Handwerker
Versorger

Termine, Messen
      

Energiejobs
       

Stellengesuch:

Nachrichten zu:

Pressemeldungen