IWR®-Stromtarifrechner

 

Gastarifrechner

 

Energiemarkt

 

Service

 

Stromtarife-Newsletter

 


Autoservice: Erdgas/Autogas

Stromtarifrechner.de - News aus der Stromwirtschaft

Meldung vom: 12.12.2016 - 11:35 Uhr

Riesiges Solarkraftwerk im US-Bundesstaat Nevada eingeweiht

Primm, USA – Im US-Bundestaat Nevada ist ein neues, riesiges Solarkraftwerk in Betrieb gegangen. Das Solarkraftwerk hat eine Leistung von 250 Megawatt.

Der im RENIXX World gelistete Solarmodul-Hersteller First Solar hat das Projekt zusammen mit dem Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen, der Nextera Energy Resources, umgesetzt. Das Solarkraftwerk Silver State South ist nun in Betrieb gegangen.

3,4 Millionen PV-Module installiert
Das Silver State South Solar Energy Center wurde von First Solar errichtet und besteht aus 3,4 Millionen Solarmodulen auf Basis der Dünnschicht-Technologie. Die Photovoltaik-Panele sind auf einachsigen Trackern installiert, damit sie die Sonneneinstrahlung von morgens bis abends möglichst gut ausnutzen. Der Solarstrom wird den Stromkunden von Southern California Edison zugänglich gemacht. Zwischen dem Versorger und Nextera Energy Resources wurde ein auf 20 Jahre angelegter Stromliefervertrag abgeschlossen.

Jobs und Steuern für Clark County
Armando Pimentel, CEO von Nextera, wies auf den üppigen Sonnenschein in Nevada hin. Mit dem Projekt wolle man diese wertvolle Ressource zum Vorteil der Menschen in der Umgebung nutzen. Durch das Projekt entstehen Jobs und Steuer, ganz abgesehen von sauberem Strom über die nächsten30 Jahre. So könne jeder stolz auf dieses Projekt sein, erklärte Pimentel. Nach Angaben von Nextera hat das Solarprojekt einen wirtschaftlichen Anschub für Clark County gegeben. Mehr als 2.100 Jobs sind in der Bauphase entstanden, wobei die meisten Arbeiter aus der Umgebung stammen. Zudem hätten zahlreiche andere Bereiche profitiert, unter anderem der Häusermarkt, das Gesundheitswesen oder die Baubranche. In der gesamten Laufzeit soll das PV-Kraftwerk über 78 Mio. US-Dollar an Steuern für lokale Zwecke wie Schulen in Clark County bringen.

First Solar Aktie reagiert kaum
Die Aktie von First Solar reagierte im Handel am Freitag kaum auf die Nachricht über das neuen Solarkraftwerk. Das Papier kostet derzeit gut 31 Euro. Zuletzt hat die First Solar Aktie wieder etwas zugelegt, nachdem der Solarkonzern seine Restrukturierungspläne im November bekanntgegeben hat. Zuvor war die Aktie seit Jahresbeginn von gut 60 auf zeitweise unter 30 Euro abgestürzt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema Solarenergie
Sechste PV-Ausschreibung: Netzagentur sieht Trends bestätigt
Sunpower streicht jede vierte Stelle
First Solar zieht Notbremse
Solarkraftwerke von Belectric
Informationsveranstaltung Philippinen "Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie"
AHK-Geschäftsreise Jordanien "Photovoltaik kombiniert mit Energieeffizienz in Gebäuden"
Energiejobs: Mitarbeiter (m/w) Leitwarte / Control Centre Operator (m/w) bei der innogy SE gesucht

zurück
© Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien/ IWR.de GmbH
Suche in

Stromtarife-News
IWR-Pressedienst
Handwerker
Versorger

Termine, Messen
      

Energiejobs
       

Stellengesuch:

Nachrichten zu:

Pressemeldungen