IWR®-Stromtarifrechner

 

Gastarifrechner

 

Energiemarkt

 

Service

 

Stromtarife-Newsletter

 



Stromtarifrechner.de - News aus der Stromwirtschaft

Meldung vom: 28.12.2016 - 08:02 Uhr

Abo Wind etabliert Mieterstrom-Modell

Wiesbaden – Das Mieterstrom-Modell von Abo Wind funktioniert. Seit einem Jahr beliefert der Projektierer die Mieter eines Gewerbeparks zuverlässig und umweltfreundlich mit Strom und Wärme. Das System wird nun weiter verbessert.

Abo Wind hat das seit einem Jahr laufende Mieterstrom-Modell im Dezember um eine Redox-Flow-Batterie erweitert. Die Energieversorgung erfolgt durch Blockheizkraftwerke und eine Photovoltaik-Anlage.

Batterie entlastet Netz und ist günstig

Neu in dem in Wiesbaden umgesetzten Projekt ist nun die rund 1,2 Quadratmeter große und eine Tonne schwere Batterie zur Stromspeicherung. „Damit ist die Batterie eine ideale Ergänzung für unser Energiekonzept“, erklärt Mike Luther, Leiter der zuständigen Wärmeabteilung bei Abo Wind, die bereits vor einem Jahr zwei Blockheizkraftwerke und eine Photovoltaik-Anlage an dem Standort installiert hat. „Wenn unsere beiden Blockheizkraftwerke zum Beispiel im Winter neben Wärme auch Strom produzieren, der nachts nicht komplett im Gebäude benötigt wird, nimmt die Batterie diesen auf. Tagsüber fließt der Strom dann aus der Batterie in die Büros, um den dann hohen Bedarf zu decken“, sagt Luther.

Aus dieser Erweiterung ergeben sich mehrere Vorteile: „Wir entlasten die städtischen Netze und vermeiden Übertragungsverluste.“ Zudem ist der von Blockheizkraftwerken und Photovoltaik-Anlage produzierte Strom für die Nutzer günstiger als extern zugekaufter. „Es ist ökonomisch wie ökologisch ideal, den vor Ort erzeugten Strom zu speichern, um ihn möglichst vollständig am Produktionsstandort zu verbrauchen“, so Luther.

Bilanzielle Vollversorgung schon erreicht
Im ersten Jahr haben die beiden Blockheizkraftwerke und die Photovoltaik-Anlage rund 300.000 Kilowattstunden Strom produziert. Der Bedarf der Mieter lag bei 235.000 Kilowattstunden. „Also haben wir schon jetzt eine bilanzielle Vollversorgung“, sagt Luther. Angestrebt wird nun eine tatsächliche Vollversorgung. „So machen wir die Versorgung des Standorts unabhängiger von externer Stromversorgung und damit auch immun gegen Preisschwankungen“, sagt Luther. Im gesamten Gebäudekomplex des Gewerbeparks gibt es derzeit vierzig Stromabnehmer. Abo Wind beliefert 26 davon mit umweltfreundlichen Strom.

Batterietechnik auch mit Windenergie kombinierbar
„Die Technik der Redox-Flow-Batterie lässt sich sowohl in Kombination mit Blockheizkraftwerken als auch mit Windenergieanlagen einsetzen“, erläutert Dr. Thomas Nietsch, Leiter der Zukunftsabteilung von Abo Wind. Am Wiesbadener Bürostandort ist eine Redox-Flow-Batterie von Volterion mit zwei Kilowatt Leistung und einer Kapazität von zehn Kilowattstunden im Einsatz. Anders als bei Modellen anderer Hersteller ist der so genannte Stack zur Stromerzeugung nicht geschraubt, sondern geschweißt und daher wesentlich kompakter. Im einjährigen Feldversuch wird die innovative Technik nun in der Praxis erprobt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos rund um das Thema Energiespeicherung
Tesvolt aus Sachsen-Anhalt ausgezeichnet
Abo Wind baut auf Wasserstoff
Trianel macht Mieterstrom einfach
Zum Unternehmensprofil von Abo Wind
Solarpraxis zur PV-Betreiberkonferenz: Entscheidende Impulse für die Energiewende kommen von Bürgern
Batterietag NRW 2017
Aktuelle Jobangebote in der Regenerativen Energiewirtschaft

zurück
© Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien/ IWR.de GmbH
Suche in

Stromtarife-News
IWR-Pressedienst
Handwerker
Versorger

Termine, Messen
      

Energiejobs
       

Nachrichten zu:

Pressemeldungen