IWR®-Stromtarifrechner

 

Gastarifrechner

 

Energiemarkt

 

Service

 

Stromtarife-Newsletter

 


Autoservice: Erdgas/Autogas

Stromtarifrechner.de - News aus der Stromwirtschaft

Meldung vom: 06.02.2017 - 11:28 Uhr

Gamesa will Führungsposition in Indien ausbauen

Madrid – Gamesa investiert in den boomenden indischen Windenergiemarkt. Der im RENIXX World gelistete spanische Windturbinen-Hersteller weiht ein neues Werk auf dem Subkontinent ein und will so seine Führungsposition weiter ausbauen.

Indien ist bereits heute einer der bedeutendsten Märkte für Gamesa. Die Spanier sind nach eigenen Angaben bereits jetzt Indiens größter Anlagenhersteller und haben nun ein weiteres Werk eröffnet.

Gamesa eröffnet weitere Rotorblatt-Fabrik in Indien
Gamesa hat in der Region Nellore im Bundesstaat Andhra Pradesh eine neue Produktionsstätte für Windkraftanlagen eingeweiht. In der ersten Ausbaustufe wird das Werk Rotorblätter für Gamesas Turbinentyp G114-2.0 MW class S herstellen. Die Turbine wurde speziell für den indischen Windmarkt angepasst. In der zweiten Ausbaustufe wird die Produktionskapazität für Rotorblätter weiter erhöht und zudem soll die Herstellung von Generatoren sowie Photovoltaik(PV)-Wechselrichtern aufgenommen werden. Die zweite Ausbaustufe soll Mitte 2017 abgeschlossen sein.

Gamesa will im Rahmen seiner Wachstumsstrategie im Jahr 2017 über 100 Mio. Euro in die Produktionskapazitäten in Indien investieren. Mit der neuen Fabrik soll Gamesas führende Position in Indien weiter ausgebaut werden, bekräftigt Ramesh Kymal, CEO von Gamesa in Indien. Das Unternehmen betreibt bereits eine Rotorblatt-Fabrik in Halol im Bundesstaat Gujarat sowie im Bundesstaat Tamil Nadu eine Gondel-Fertigung in Mamandur sowie ein Reparatur-Center in Chennai.

Gamesa ist Indiens führender Hersteller
Gamesa ist bereits seit 2009 im indischen Markt aktiv und nach Unternehmensangaben war zuletzt drei Jahre in Folge größter Hersteller von Anlagenkomponenten (Original Equipment Manufacturer; OEM) in Indien. Insgesamt hat Gamesa über 3.500 Megawatt (MW) Windenergie-Leistung in Indien errichtet und stellt Service-Dienste für weitere 3.200 MW Windenergie-Leistung. Die Spanier erwirtschaften knapp 30 Prozent des gesamten Unternehmensumsatzes in Indien.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus dem Windenergiesektor
Bald vereint: Windenergie bei Siemens und Gamesa läuft rund
Deutschland und Indien stärken Energie-Partnerschaft
Senvion gewinnt riesigen Rahmenvertrag in Indien
SMA liefert in Indien jeden vierten Wechselrichter
Deutsche WindGuard als IECRE-Prüflabor zugelassen
Aktuelle News und Jobs vom WEA-Hersteller Adwen auf Windbranche.de
Aktuelle Jobs aus dem Windsektor auf Enerigejobs.de
Workshop: EE-Werkstatt "Produzieren mit erneuerbaren Energien"

zurück
© Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien/ IWR.de GmbH
Suche in

Stromtarife-News
IWR-Pressedienst
Handwerker
Versorger

Termine, Messen
      

Energiejobs
       

Nachrichten zu:

Pressemeldungen