IWR®-Stromtarifrechner

 

Gastarifrechner

 

Energiemarkt

 

Service

 

Stromtarife-Newsletter

 



Stromtarifrechner.de - News aus der Stromwirtschaft

Meldung vom: 13.04.2017 - 10:14 Uhr

Berliner Gasag AG erwirbt Spezialisten für erneuerbare Wärme und Kälte

Berlin - Die in Berlin ansässige Energiedienstleister Gasag AG übernimmt die Geo-En Energy Technologies GmbH zu 100 Prozent. Damit stärkt die Gasag ihre Position im wichtigen Wachstumsfeld der Energiedienstleistungen.

Die Berliner Geo-En Energy Technolgies GmbH plant, baut und betreibt innovative Hybridanlagen, bietet Produkte für die Steuerung und das Monitoring dezentraler Energiesysteme und verfügt über patentierte Technologie zur Gewinnung von Erdwärme und -kälte. Jetzt übernimmt die Berliner GASAG das Unternehmen.

Geo-En: Wandel zum Spezialisten für hybride Energieversorgungslösungen
Seit der Gründung im Jahr 2007 hat sich Geo-En vom Anbieter geothermischer Heizungslösungen zum Spezialisten für hybride Energieversorgungslösungen entwickelt. In Zeiten der Wärmewende sind solche Lösungen nicht nur aufgrund der erhöhten EnEV-Anforderungen aus dem Markt nicht mehr wegzudenken. Durch die Integration jeglicher Art von Umweltwärme, die Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplung oder Solarenergie sowie die Integration von thermischen Speichern kann Geo-En eine Vielzahl innovativer Lösungen anbieten, die vom Mehrfamilienhaus bis zum Nahwärmenetz alles abdecken können. Geo-En konnte bisher mehr als 50 Großanlagen von 50 kW bis 1 MW Heizleistung generieren.

Gasag AG setzt auf Wachstum bei Energiedienstleistungen

Energiedienstleistungen sind ein wichtiges Wachstumsfeld der GASAG. Hierzu wurden bereits die Kompetenzen für Energiedienstleistungen in der GASAG Solutions Plus GmbH gebündelt und jetzt um die Produkte und Kompetenzen der Geo-En erweitert. Die Gasag möchte dabei die Erfahrung und Kompetenz der Geo-En nutzen, um neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Grundlage ist das Herzstück der Systeme, die von Geo-En eigens entwickelte Steuerung. Diese ermöglicht erst eine Integration der verschiedenen Komponenten und eine Optimierung im späteren Betrieb.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Meldungen rund um das Thema
Gericht bahnt Weg für Geothermieprojekt in Baden-Württemberg
Modellprojekt zeigt: Verbrauchs-Transparenz senkt Wärmeverbrauch
Gasag-Tocher: GDF-Suez-Joint-Venture schließt sich Bundesverband Windenergie an
BayWa r.e. renewable energy GmbH: Deutschlands leistungsstärkste Geothermie-Anlagen liefern künftig grüne Fernwärme für Münchener Südosten
Stellenanzeige in Berlin: Forschungszentrum Jülich sucht Naturwissenschaftler (w/m) oder Politikwissenschaftler (w/m) Energie
Infos zur BELECTRIC Trading GmbH auf Effizienzbranche.de

zurück
© Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien/ IWR.de GmbH
Suche in

Stromtarife-News
IWR-Pressedienst
Handwerker
Versorger

Termine, Messen
      

Energiejobs
       

Nachrichten zu:

Pressemeldungen